Anglistik

Die Studiengang der Anglistik beschäftigt sich mit der englischen Sprache. Dabei geht es weniger um die Erlernung und Verfestigung der Sprachkompetenz als mehr um die sprachwissenschaftlichen Aspekte der englischen Sprache. Hierzu gehören auch die Erforschung der Sprachhistorie und die Analyse von englischsprachiger Literatur und die Veränderung in der englischen Sprache. Anglisten beziehen dabei auch die Kultur und die Sozialgeschichte des jeweiligen englischsprachigen Landes mit in die Studien ein.

Das Studium der Anglistik dauert in der Regel 4 Jahre und endet in diesem Fall mit einem Bachelor-Abschluss. Mit einem weiteren Studium von 1 – 2 Jahren ist der Master möglich. Zugangsberechtigung zum Studium an der Universität oder Fachhochschule ist das Abitur und das Fachabitur, der Schwerpunkt der Zugangszensuren liegt hier auf Englisch, Deutsch und auch Geschichte und Latein.

Studieninhalte:
Das Studium der Anglistik gliedert sich in verschiedene Themenbereiche mit Schwerpunkt auf die englischsprachigen Kulturen. Dabei sind die Geschichte, die Literatur und die Kultur ebenso Schwerpunkte der Studieneinheiten, wie die Linguistik und die Sozialgeschichte. Anglisten betrachten die Geschichte, die Gegenwart und die mögliche Zukunft der englischen Sprache aus verschiedenen Blickwinkeln, deren Grundlagen werden des Studiums erworben werden.

Selbstverständlich geht es im Studium der Anglistik auch um die linguistische Seite der englischen Sprache sowie um die Bedeutung der englischen Sprache in der Welt und deren Auswirkung. Hier erforschen Anglisten anhand von Literatur verschiedener Epochen die Entwicklung dieser Bedeutung. Entsprechend müssen die Studenten der Anglistik Wissen über die Geschichte und Literaturgeschichte der britischen Inseln sowie über die anglistische Linguistik besitzen. Amerika bleibt hier generell außen vor.

Neben den Pflichtmodulen, die die Grundlagen dieser Wissensbereiche vermitteln, wählen die Studenten noch Wahlmodule, in denen sie Bereiche, wie die Literatur und Geschichte oder die Linguistik, weiter vertiefen und so die Weichen für ihren späteren Tätigkeitsbereich stellen. Vor allem für das Studium der Anglistik ist es wichtig, zumindest ein Jahr des Studium an einer englischen Universität zu absolvieren. Hier gibt es zahlreiche Kooperationen zwischen deutschen und englischen Universitäten.

Karriere nach dem Studium:
Nach dem Studium haben Anglisten zahlreiche berufliche Möglichkeiten. So können sie beispielsweise als Lektoren in Verlagen oder als Lehrer arbeiten und auch Forschungstätigkeiten an Universitäten und privaten Forschungseinrichtungen sind nach Promotion möglich. Als weitere Möglichkeit ergibt sich aufgrund der Sprachkompetenz die Arbeit als Übersetzer oder auch freiberuflicher Journalist.



top