Wirtschaftsrecht

Der Studiengang Wirtschaftsrecht ist aus den beiden eigenständigen Disziplinen Rechtswissenschaften (Jura) und Wirtschaftswissenschaften (Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, etc) entstanden. Erstmal wurde der Studiengang Wirtschaftsrecht im Jahre 1993 an einigen wenigen Fachhochschulen in Deutschland angeboten. Mittlerweile ist nicht mehr nur ein Wirtschaftsrecht FH Studium möglich, sondern auch zahlreiche Universitäten bieten den Studiengang an.

Im Zuge der Bologna Reform wurde auch Wirtschaftsrecht vom Diplom- auf den Bachelor- und Master-Abschluss umgestellt. Heute kann man an über 20 staatlichen und auch privaten Fachhochschulen und Universitäten einen Abschluss erwerben. Der Bachelorabschluss als Bachelor of Laws (LL.B.) wird aber von einer Mehrheit der Hochschulen angeboten, während der Master of Laws (LL.M.) nur an einer Handvoll Fachhochschulen und Universitäten durchgeführt wird.

Studieninhalte
Die Wirtschaftsrecht-Studierenden erlernen sowohl getrennte Inhalte aus dem Bereich Jura als auch aus wirtschaftswissenschaftlichen Bereichen wie BWL, Marketing oder VWL. Zusätzlich gibt es Querschnittsfächer, wie beispielsweise Wirtschaftsstrafrecht oder Handelsrecht. Der Fokus liegt jederzeit auf der Verbindung von juristischem Know-how mit Managementkompetenz. Daher ist der Studiengang Wirtschaftsrecht auch nicht dazu geeignet, Rechtsanwalt oder Richter zu werden. Diese Berufe sind nur mit einem Rechtswissenschaften-Studium zu erreichen.

Karriere nach dem Studium
Die Absolventen werden gezielt auf eine Karriere an der Schnittstelle von Recht und Management vorbereitet. Sie haben daher andere Kompetenzen als Jura-Studierende. Wirtschaftsjuristen kommen beispielsweise in Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften zum Einsatz oder als zukünftige Insolvenzverwalter in entsprechenden Kanzleien. Ein weiterer großer Arbeitsbereich von Wirtschaftsjuristen sind juristische Abteilungen von Unternehmen. Hier beraten sie die Geschäftsführung bei wegweisenden Entscheidungen, erstellen Entscheidungsgrundlagen und formulieren Verträge. Außerdem können Absolventen des Studiengangs Wirtschaftsrecht auch in Personalabteilungen eingesetzt werden.



top