Der MBA – Was ist das?

Der Master of Business Administration (kurz MBA) ist ein akademischer Bildungsgrad mit weltweit zertifizierter Anerkennung. Die allermeisten nationalen und internationalen Fach- und Hochschulen mit einer wirtschaftlichen Ausrichtung bieten ein postgraduales MBA-Studium an, wobei der MBA-Studiengang die Studierenden schwerpunktmäßig in den Bereichen Marketing, Unternehmenskommunikation, Unternehmensführung, Managementtechniken und Prozessmanagement unterrichtet und auf ihre Tätigkeit im mittleren und gehobenen Management vorbereitet.

Weshalb gibt es den MBA?
Ausgangspunkt ist die Überlegung, dass die Halbwertszeit von einmal erworbenem Management-Wissen sich laufend verkürzt, während gleichzeitig Know-how, Leadership und individuelle Spitzenleistungen die kritische Ressource erfolgreicher Unternehmen sind. Der Innovations- bzw. Änderungsdruck lässt die Anforderung an die Führungskräfte und deren Qualifikation steigen. Top-Mitarbeiter tragen dazu bei, die Herausforderungen zu meistern. Die Voraussetzung für den beruflichen Aufstieg durch lebenslanges Lernen ist daher die Flexibilität, das zu erwerbende Wissen einerseits reibungslos in die berufliche Praxis umsetzen zu können, andererseits die geforderten Lernmodule noch in den dicht gedrängten beruflichen Terminkalender zu integrieren.

Das Exekutive MBA Programm richtet sich demnach an erfahrene Führungskräfte im Alter von 30 bis 50 Jahren. Ideale Studienbewerber sind Führungs- und Führungsnachwuchskräfte, die den beruflichen Aufstieg in erster Linie ihren überdurchschnittlichen fachlichen Leistungen im Geschäftsleben verdanken und ihr Können auf eine breitere Management-Basis stellen und wissenschaftlich fundiert abrunden möchten.

Für wen ich ein MBA geeignet?
MBA StudiumBesonders geeignet ist ein MBA für aktive sowie potenzielle Führungskräfte, welche sich gezielt auf ihren nächsten Karriereschritt vorbereiten wollen. Der MBA-Kurs richtet sich an Teilnehmer/innen aus den verschiedenen Branchen wie der Privatwirtschaft, dem Bankensektor, Industrie, Ingenieurwesen und Maschinenbau, Gesundheitswesen oder der öffentlichen Verwaltung, Consulting und IT- Bereich, Transport/Verkehr, Versicherungswesen oder Telekommunikation und aus dem freien Berufen.

Wie ist der Kurs gegliedert?
Der MBA-Kurs ist häufig modular, d. h. in Teilabschnitten, aufgebaut, damit er leichter neben der Arbeit zu bewältigen ist. Die Teilnehmer treffen sich an mehreren erweiterten Wochenenden für zwei bis drei Tage zum Blockunterricht. Ein MBA-Kurs erstreckt sich in der Regel über einen Zeitraum von 18 Monaten. Die Möglichkeit, einen MBA zu erwerben, wird von vielen Betrieben durch Zeitausgleich aktiv unterstützt und in manchen Fällen auch mitfinanziert. Das MBA-Studium weist ein praxisnahes, kombiniertes Lehrprogramm auf mit Präsenzseminaren (bei begrenzter Teilnehmerzahl), das von international renommierten Professoren geführt wird. Angeboten wird es häufig in englischer oder auch deutscher Sprache. Ein Beispiel hierfür ist das MBA Studium am Lorange Institut.

MBA Studium Allgemeine InfosVoraussetzungen für die Zulassung zum Executive MBA-Studium sind in der Regel ein Universitäts- bzw. Hochschulabschluss oder eine vergleichbare Qualifikation, mehrjährige Berufserfahrung in Führungspositionen, MBA-Test und TOEFL (Test of Englisch as a Foreign Language) sowie ein persönliches Aufnahmeinterview. Bei diesem wird besonderes Augenmerk auf die persönliche Belastbarkeit sowie die berufliche und private Situation der Bewerber/innen gelegt, um die Vereinbarkeit von Studium und sonstigen Verpflichtungen zu prüfen. Die Gesamtkosten für ein MBA Studium betragen in etwa 18.000 bis 22.000 Euro.

Dieses berufsbegleitende Studium ist bei Führungskräften auch durchaus beliebt. Aussagen von Absolventen wie „Ich bin überzeugt, dass das praxisnahe Studium mir das Rüstzeug für meinen weiteren beruflichen Werdegang liefern wird”, oder “Es ist für mich die Chance, neben meiner beruflichen Tätigkeit, akademische Luft zu schnuppern“, bestätigen dies.



top