Richtige Studentenjobs finden – Ein Ratgeber

Mit dem Start in das Studentenleben beginnt nicht nur die familiäre, sondern auch die finanzielle Unabhängigkeit. Mithilfe des vielgenutzten Bafögs und ein wenig Unterstützung aus dem Elternhaus lässt sich die Studienzeit finanziell ganz gut überleben. Doch Partys, Barbesuche und Unternehmungen mit Freunden sind kostspielig. Dazu kommen noch Miete, das Geld für Fahrkarten und Heimfahrten sowie Urlaub, denn, man glaubt es kaum, aber auch Studenten brauchen ab und zu etwas Erholung. Um das alles finanzieren zu können, muss ein Studentenjob her. Die meisten Universitätsstädte haben eine Fülle an Angeboten für Studenten, die sich etwas dazuverdienen wollen. Doch wie soll man sich da entscheiden und bei welchem Job verdient man nicht nur viel, sondern hat auch noch Spaß dabei?

Job ist nicht gleich Job
Zuerst sei gesagt, dass nicht jeder jeden Job erledigen kann bzw. dafür geeignet ist. Menschen sind unterschiedlich und haben nicht alle Spaß an denselben Aktivitäten. Auf jeden Fall sollte man neben dem Verdient auch immer den persönlichen Spaßfaktor im Blick behalten. Denn Arbeit, die Spaß macht, geht nicht nur leichter von der Hand, sondern kann auch eine echte Bereicherung für das Alltagsleben sein.

StudentenjobTypische Studentenjobs sind zum Beispiel Kellnern und, wer dem direkten Kundenkontakt nicht unbedingt zugetan ist, die Arbeit als Küchenhilfe. Kellnern hat den Vorteil des Trinkgeldes, das an manchen Abenden schon beachtliche Summen erreichen kann. Ein Nachteil ist die körperliche Beanspruchung, zudem muss man auch mit schwierigen Gästen umgehen können. Ein anderes Beispiel für einen typischen Studentenjob ist Garderobiere. Hierbei nimmt man die Kleidung der Gäste bei diversen Abendveranstaltungen entgegen und gibt sie nach deren Ende wieder heraus. Ein Job, der wenig Stress verursacht und recht gut vergütet wird, allerdings sind diese Tätigkeiten hart umkämpft. Weitere nützliche Studentenjobs sind z.B. Messe-Mitarbeiter, Verkäufer im Einzelhandel, Pizza-Auslieferer, Kartenverkäufer im Kino sowie Tätigkeiten wie Regale einräumen und Inventuren durchführen. Passende Jobs findet man z.B. auf Jobbörsen wie www.joboter.de.

Praktische Erfahrungen sammeln
StudentenjobViele Unternehmen suchen auch nach studentischen Aushilfen bzw. Werkstudenten, da diese weniger kosten als ein normaler Vollzeitmitarbeiter. Hier kann man auch gleich wertvolle praktische Erfahrungen im eigenen Fachgebiet sammeln, weshalb solche Jobs unbedingt zu empfehlen sind. Generell lernt man in nahezu allen Jobs, mit Menschen umzugehen, eine Fähigkeit, die man im späteren Berufsleben sehr gut gebrauchen kann. Nicht zuletzt ist es auch eine ganz besondere Erfahrung, selbst Geld zu verdienen und auf eigenen Beinen zu stehen.



top