Die fehlerfreie Bewerbungsmappe

Um überhaupt zu einem Bewerbungsgespräch zu gelangen ist es erforderlich eine gute, fehlerfreie Bewerbungsmappe zu erstellen. Der Stil eines Bewerbungsschreibens ist nicht alles, Geachtet wird auf Rechtschreibung, Grammatik und äußeres Erscheinen. Vermeiden sie Formulierungen wie zum Beispiel „ich glaube“, „eigentlich möchte ich“, „Vielleicht wäre es möglich“ und „Ich habe ein bisschen“. Besser und konkreter klingt es wenn sie Formulierungen wie
„meine Stärken sind“, „Ich kann gut“, „Meine Kenntnisse sind“ und „ Ich kann gut“ in ihre Bewerbung einbauen. Versuchen sie nicht im Konjunktiv zu schreiben da er überflüssig ist. Schreiben sie ihre Bewerbung in einer angemessenen Schriftart wie „Times New Roman“ und vermeiden sie „Comic“.

Zu einer Vollständigen Bewerbungsmappe gehört ein Deckblatt (falls Vorhanden), ein individuelles Anschreiben mit Foto und der Lebenslauf (Kopie des/der Zeugnis/se, Praktikumsbescheinigungen und Zertifikate). Die Bewerbungsformulare sollten in einem Hefter gesteckt werden, nicht in eine Klarsichthülle. Das Anschreiben sollte ein DIN -A4 Blatt ausfüllen, nicht mehr und auch nicht weniger. Achten sie auf die Sauberkeit der Blätter und die Druck Qualität. Vergessen sie nicht das aktuelle Datum einzufügen und gestalten sie die Bewerbungsformulare übersichtlich.

Je nachdem ob man sich bei einem Unternehmen oder z.B. bei einer Hochschule in Berlin bewirbt, gibt es
unterschiedliche Anforderungen für die Bewerbungsformulare. Beispielsweise ist es bei vielen Privatschulen üblich, dass man einen Leistungstest absolvieren
muss. Bei der Bewerbung in Unternehmen wie z.B. einem Fachhandel für MBT Schuhe können hingegen Kenntnisse im medizinischen Bereich oder Sportlichkeit wichtig sein, die auf geeignete Weise vermittelt werden sollte.



top