Sprachkurse im Ausland

Plant Ihr im Ausland zu studieren oder zu arbeiten?
Auslandsaufenthalte sind heutzutage essentiell wenn es um das Studium und die Karriere geht. Viele Arbeitgeber und Universitäten setzen sehr gute Fremdsprachenkenntnisse voraus. Als junger Mensch ins Ausland zu gehen bringt einem viele Vorteile. Zunächst kann man seinen Horizont erweitern, indem man eine andere Kultur kennenlernt und dabei gleichzeitig in seine Zukunft investiert. Des Weiteren sieht ein Auslandsaufenthalt in jedem Lebenslauf gut aus. Nach dem Abi ist genau die richtige Zeit, um ins Ausland zu gehen.

Für Abiturienten, die studieren möchten, ist ein Sprachkurs im Ausland ideal. Entweder entscheidet man sich für einen Standard Sprachkurs oder für einen Prüfungsvorbereitungskurs. Standardkurse  sind meist halbtags, wobei die Freizeit ebenfalls eine große Rolle spielt. Wer in der Zukunft im Ausland studieren oder arbeiten möchte, sollte einen TOEFL, Cambridge ESOL oder IELTS Kurs absolvieren. Diese Kurse sind zeitintensiver als Standard Sprachkurse und man erhält nach bestandener Prüfung ein Zertifikat. Hier werden die Sprachschüler explizit auf diese Art von Prüfung vorbereitet.

Doch wie sieht der Unterricht eines solchen Kurses aus? Die Hauptbestandteile eines Prüfungsvorbereitungskurses sind Lesen, Hören, Sprechen und Schreiben. Bei Leseübungen wird vor allem darauf geachtet, dass der Schüler den Inhalt wiedergeben kann und den Text somit versteht. Das Hörverständnis wird zum Beispiel mit Hörspielen trainiert. Dabei wird speziell auf verschiede Akzente eingegangen.  Das freie Sprechen wird durch kleine Rollenspiele innerhalb der Kursgruppen geübt, dabei werden auch Vorstellungsgespräche nach gespielt. Das macht den Sprachschülern besonders Spass und fördert den Gruppenzusammenhalt. Während der ganzen Kurszeit müssen die Sprachschüler Probetests absolvieren, um bestens für die bevorstehende Prüfung vorbereitet zu sein.

Studenten, die an einer amerikanischen Universität studieren möchten, brauchen als Zulassungsvoraussetzung das TOEFL Examen (Test of English as a Foreign Language). Es handelt sich hierbei um ein anerkanntes Zertifikat welches auch für Bewerbungen bei internationalen Firmen genutzt werden kann. Das Zertifikat ist somit vielseitig einsetzbar und ein guter Eyecatcher auf dem Lebenslauf. Um für ein TOEFL Kurs zugelassen zu werden ist ein Wissensstand der oberen Mittelstufe bzw. Fortgeschrittene notwendig.

Wer einen längeren Aufenthalt im Ausland plant, sollte sich für einen Cambridge ESOL Prüfungskurs (English for Speakers of Other Languages) entscheiden. Die Prüfungskurse können zwischen 9 und 12 Wochen lang sein. Dieses international anerkannte Examen hilft ebenfalls bei Bewerbungen im Ausland, bei Arbeitgeber und Universitäten. Beim Cambridge Kurs wird in drei Kenntnisstufen unterschieden:  den höchsten Abschluss erhält man mit dem Certificate of Proficiency in English (CPE), für Fortgeschrittene ist das Certificate in Advanced English (CAE) vorgesehen und die gute Mittelstufe erhält das First Certificate of English (FCE).

Das IELTS (International English Language Testing System) Examen ist mit dem Cambridge Examen zu einer Skala zwischen 0-9 eingestuft. Umso höher ein IELTS Prüfungsergebnis ist, desto bessere Chancen haben Studenten an einer internationalen Universität aufgenommen zu werden. Hier wird eine Prüfungsvorbereitungsdauer von vier Wochen empfohlen und der Kenntnisstand sollte im Bereich der Mittelstufe sein.

Sprachkurse im Ausland sind sehr zu empfehlen, besonders für angehende Studenten, die planen im Ausland zu studieren oder zu arbeiten.



top